Bis zum Jahr 2006 diente an dieser Stelle der Ruhr (N├Ąhe Valme-Einm├╝ndung) eine Wehranlage mit einer Stauh├Âhe von ca. 2,30 m der Stromerzeugung. F├╝r Fische aber auch andere Kleinstlebewesen stellte das Bauwerk eine un├╝berwindliche Barriere in der Ruhr dar.
Da eine weitere Stromerzeugung durch den Betreiber nicht mehr vorgesehen war, hat die Gemeinde Bestwig die Wehranlage zur├╝ckgebaut (als Gemeinschaftsprojekt mit der Ma├čnahme ÔÇ×S├╝ndenw├ĄldchenÔÇť) und einen Fischaufstieg in Form einer sogenannten ÔÇ×Rauen GleiteÔÇť eingerichtet.
Ein entscheidendes Ziel war dabei, die Ruhr wieder f├╝r seine Bewohner durchg├Ąngig zu gestalten. Gleichzeitig f├╝hrt der naturnahe Ausbau aber auch zu einer wesentlichen Verbesserung der Gew├Ąsserstrukturg├╝te und tr├Ągt somit zum Erhalt oder sogar Verbesserung der Wasserqualit├Ąt bei. Dies ist umso wichtiger, da die Ruhr eine entscheidende ÔÇ×LieferantinÔÇť unseres Lebensmittels Nr. 1 ÔÇô des Trinkwassers ÔÇô ist.
Auch der fertig gestellte Fischaufstieg ist mittlerweile ein beliebtes Wanderziel ganz nach dem Motto ÔÇ×Wir wollen unsere Ruhr erlebenÔÇť.

Gesamtkosten der Ma├čnahmen 2 und 3: ca. 350.000,00 ÔéČ