Momentan sind in der Gemeinde Bestwig rund ein Viertel der Einwohner ├╝ber 65 Jahre. Tendenz steigend. Das Schlagwort ÔÇ×alternde GesellschaftÔÇť ist auch zentrales Thema in der Gemeinde Bestwig. Die Lebenserwartung der Bev├Âlkerung steigt immer weiter.

Zudem ist dabei allgemein festzuhalten, dass noch ca. 90 % der ├╝ber 60-j├Ąhrigen in einer eigenen Wohnung in einem Ein- bzw. Zwei-Personen-Haushalt leben. Die Zahl belegt, dass diese Wohnform, sei es zur Miete oder im Eigenheim, einen sehr hohen Stellenwert f├╝r die Senioren darstellt. Nachbarschaftliche Kontakte, Selbst├Ąndigkeit und das gewohnte Umfeld sind sicherlich wichtige Faktoren.

Erg├Ąnzend hierzu hat der Hochsauerlandkreis einen sogenannten Pflegeatlas entwickelt.

Der Pflegeatlas ist ein Informationssystem ├╝ber die vielf├Ąltigen Angebote und Hilfen f├╝r ├Ąltere und / oder pflegebed├╝rftige Menschen und ihre Angeh├Ârigen im Internet, die ├╝ber eine Suchfunktion einen schnellen, aber auch differenzierten ├ťberblick ├╝ber die Palette der Angebote im Pflegeberich in Bestwig und Umgebung erhalten m├Âchten. Auch Informationen zum Thema Pflegeversicherung, Pflegesuche/Anbieter, Beratung und Kontakte sowie Wohnen im Alter sind hier zu finden.

Sie finden im Internet des Hochsauerlandkreises die Adressen von Kontaktpersonen beim Hochsauerlandkreis und die Daten von Beratungsstellen und Einrichtungen, die bei der L├Âsung von konkreten Fragen oder fachlichem Beratungsbedarf ben├Âtigt werden.

Als Erg├Ąnzung ist von privaten Anbietern die Internetseite www.gesundes-sauerland.de entwickelt worden.