Rund jeder dritte Sauerl├Ąnder verl├Ąsst die Region f├╝r Studium oder Beruf. An den Wochenenden kehren die Exil-Sauerl├Ąnder aber gerne zur├╝ck, um in den Genuss der Vorteile ihrer Heimat zu kommen (N├Ąhe zu Familie und Freunden, sch├Âne Natur, viele Freizeitm├Âglichkeiten, ÔÇŽ). Sonntagsabends pendeln sie dann wieder in ihre Wahlheimat um zu arbeiten. Denn dass ihre Heimat auch beruflich einiges bietet, vermuten die Meisten nicht: Im Sauerland gibt es keine Jobs f├╝r mich ÔÇô das denken viele der Exil-Sauerl├Ąnder. Falsch gedacht!

Als Teil der Region S├╝dwestfalen geh├Ârt der HSK zur drittst├Ąrkstes Industrieregion Deutschlands. Insgesamt bieten 150 Weltmarktf├╝hrer hier spannende und attraktive Jobangebote ÔÇô sowohl f├╝r B├╝rot├Ątige als auch f├╝r Handwerker. Mit ├╝ber 700 offenen Stellen stehen die Chancen also sehr gut, Karriere in der Heimat zu machen. Allen Interessierten hilft HEIMVORTEIL HSK bei der R├╝ckkehr:

Das Projekt bietet weggezogenen Sauerl├Ąndern u.a. ein exklusives Karriere-Netzwerk, damit sie auch ÔÇ×in der FerneÔÇť mit der heimischen Wirtschaft in Kontakt bleiben k├Ânnen:

Neben der M├Âglichkeit, einen kurzen Streckbrief zu erstellen, der von der S├╝dwestfalenagentur sowie den kommunalen Wirtschaftsf├Ârderern gezielt an Betriebe im HSK weitergereicht wird, k├Ânnen R├╝ckkehrerInnen auch ein anonymisiertes Profil in einem Bewerberpool (www.karriere-suedwestfalen.de/bewerberpool-suedwestfalen) anlegen und so von zahlreichen Unternehmen aus der Region gefunden werden. Zus├Ątzlich bietet die Karriereseite der Region S├╝dwestfalen (www.karriere-suedwestfalen.de) einen umfassenden ├ťberblick ├╝ber offene Vakanzen vor Ort. So findet sich f├╝r jeden R├╝ckkehr-Willigen die ideale Stelle in der Heimat ÔÇô egal ob im administrativen oder produzierenden Bereich. Dies gilt nat├╝rlich auch f├╝r die Lebenspartner, die von derselben Unterst├╝tzung profierten.

Neben der Karriere spielen noch zahlreiche weitere Faktoren eine Rolle, wenn es um die R├╝ckkehr in die Heimat geht. Auch hier finden Interessierte vielf├Ąltige Unterst├╝tzung durch lokale Akteure und das HEIMVORTEIL HSK-Team: Sei es bei der Suche nach einem KiTa-Platz oder einem Eigenheim oder aber bei Kontakten zu den Vereinen vor Ort.

Dass es sich in der Heimat gut leben l├Ąsst, wissen die Exil-Sauerl├Ąnder meist am besten: Statt ├╝berf├╝lltem Stadtverkehr finden sie im HSK freie Stra├čen vor. In der gewonnenen Zeit k├Ânnen sie sich neuen oder alten Hobbies widmen ÔÇô die vielf├Ąltigen Freizeit- und Vereinsangebote in der Region bieten hierf├╝r ideale Voraussetzungen.

Und wenn dazu noch der passende Job in der Region gefunden wird, ist eine langfristige Heimkehr f├╝r viele eine attraktive Option.

Um nach der R├╝ckkehr in die Heimat schnell Kontakte zu Gleichgesinnten zu kn├╝pfen, bietet HEIMVORTEIL HSK ein Willkommensnetzwerk an: In Facebook- und Whats-app-Gruppen oder bei den regelm├Ą├čig stattfindenden R├╝ckkehrer-Stammtischen lernt man schnell andere Neu- und Wieder-Sauerl├ĄnderInnen f├╝r gemeinsame Aktivit├Ąten kennen.

Sie wollen zur├╝ck in die Heimat oder Sie kennen einen Exil-Sauerl├Ąnder mit diesem Wunsch? Dann melden Sie sich bei uns. Wir helfen bei der R├╝ckkehr.

 

Ihr Kontakt:

Karin Gottfried

zust├Ąndige Projektleitung

Tel.: 0291 94 1510

E-Mail: karin.gottfried@hochsauerlandkreis.de

 

Verlinkungen: