4. ├änderung gemeindlicher Fl├Ąchennutzungsplan: Vorentwurf beschlossen

Der Gemeindeentwicklungsausschuss als Fachausschuss des Rates der Gemeinde Bestwig hat in seiner ├Âffentlichen Sitzung am 25. Februar 2016 den Vorentwurf zur 4. ├änderung des Fl├Ąchennutzungsplanes der Gemeinde Bestwig (zur Ausweisung von weiteren Windvorrangfl├Ąchen als Konzentrationszonen f├╝r die Errichtung von Windenergieanlagen im Bestwiger Gemeindegebiet mit der Folge der Ausschlusswirkung an anderer Stelle gem├Ą├č ┬ž 35 Abs. 3 BauGB) beschlossen.

Der Fachausschuss hat auch beschlossen, die fr├╝hzeitige ├ľffentlichkeitsbeteiligung, die Beteiligung der Beh├Ârden und sonstiger Tr├Ąger ├Âffentlicher Belange sowie die Beteiligung der benachbarten St├Ądte und Gemeinden durchzuf├╝hren.

Seitens der Verwaltung wurde darauf hingewiesen, dass am 12. April 2016, 18.00 Uhr, im B├╝rgersaal des Bestwiger B├╝rger- und Rathauses als B├╝rgerinformationsveranstaltung die vorgezogene B├╝rgerbeteiligung zur ├änderung des Fl├Ąchennutzungsplanes stattfindet.

 

Protokollauszug Gemeindeentwicklungsausschuss 25. Februar 2016

 

Beratungsgrundlage waren die Verwaltungsvorlagen Nrn. 6/2016 und 6/2016-1.

Herr Ahn vom Planungsb├╝ro WoltersPartner, Coesfeld, hat in dieser Sitzung den Vorentwurf zur 4. ├änderung des Fl├Ąchennutzungsplanes vorgestellt und die weiteren Verfahrensschritte erl├Ąutert. Er wies darauf hin, dass er die Potentialfl├Ąchenanalyse auf Basis der Gemeinderats-Vorgaben vom 16. Dezember 2015 hinsichtlich der harten und weichen Tabukriterien aktualisiert hat. Dabei sind 454 ha Fl├Ąche als potentielle Suchr├Ąume f├╝r die Windenergienutzung herausgekommen. Bei unver├Ąndert 4.203,9 ha Fl├Ąche, die keinem harten Tabu unterliegen, sind somit derzeit theoretisch rd. 11 % unter Wind gekommen. Die 43 ha Altzonen (rd. 1 %) sind in der Potentialfl├Ąchenanalyse gesondert dargestellt. Somit basiert der Vorentwurf (Plan und Begr├╝ndung) auf 497 ha Potentialr├Ąume.

Aus der Potentialfl├Ąchenanalyse ergeben sich acht Zonen: Kahler Kopf, Ostenberg, Steinbruch, Berlar-Heimberg, Bastenberg, Wasserfall-D├Ârnberg, Twillmecke und Valme.

 

Verwaltungsvorlage Nr. 6/2016

Anlage zur Verwaltungsvorlage: Potentialfl├Ąchenanalyse lt. Ratsbeschluss vom 16. Dezember 2015

(Erg├Ąnzungs-)Verwaltungsvorlage Nr. 6/2016-1

Anlage 1 zur Verwaltungsvorlage: Potentialfl├Ąchenanalyse lt. Ratsbeschluss vom 16. Dezember 2015 [497 ha]

Anlage 2 zur Verwaltungsvorlage: Vorentwurf - Verfahrens-Plan [8 Zonen]

Anlage 3 zur Verwaltungsvorlage: Vorentwurf - Begr├╝ndung