├ľffentlichkeitsbeteiligung: 5 Windkraftanlagen am Standort "Kahler Kopf" beantragt

Die Energieprojekte Peter Soer & Markus Romberg GbR, mit Sitz in 59939 Olsberg, Pieperknapp 8, hat beim Hochsauerlandkreis - Untere Umweltschutzbeh├Ârde, Immissionsschutz - einen Antrag auf Genehmigung gem├Ą├č ┬ž┬ž 4 und 6 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) zur Errichtung und Betrieb von f├╝nf Windenergieanlagen vom Typ VENSYS100 in 59909 Bestwig-Velmede, in der Gemarkung Velmede, Flur 16, Flurst├╝cke 132 und 144, Flur 17, Flurst├╝ck 250 und Flur 25, Flurst├╝cke 282 und 286, gestellt (Standort ÔÇ×Kahler KopfÔÇť).

Gegenstand des Antrags sind Anlagen des Typs VENSYS100 mit einer Nennleistung von 2.500 kW und einer Nabenh├Âhe von 100,00 m sowie einem Rotordurchmesser von 99,80 m, d.h. die Gesamth├Âhe der Anlagen betr├Ągt bei aufrechtem Rotorblatt somit rund 150 m.

Im Amtsblatt f├╝r den Hochsauerlandkreis vom 26.01.2016 wurde gem├Ą├č ┬ž 10 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes der Antrag der Energieprojekte Peter Soer & Markus Romberg GbR ├Âffentlich bekannt gemacht.

Im Rahmen der ├Âffentlichen Beteiligung liegen der Antrag und die dazugeh├Ârigen Unterlagen in der Zeit vom 02.02.2016 bis 01.03.2016

- bei der Genehmigungsbeh├Ârde, Hochsauerlandkreis, Untere Umweltschutzbeh├Ârde / Immissionsschutz, Am Rothaarsteig 1, 59929 Brilon (Kreishaus, Zimmer 233) sowie

- im Rathaus der Gemeinde Bestwig, Rathausplatz 1, 59909 Bestwig (B├╝rger- und Rathaus, Zimmer 2.15 ÔÇ×Besprechungsraum ValmeÔÇť)

zu den jeweiligen ├ľffnungszeiten zur Einsicht aus.

Der Genehmigungsantrag kann mit den dazugeh├Ârigen Unterlagen bis zum 01.03.2016 auf der Internetseite des Hochsauerlandkreises

eingesehen werden.

Etwaige Einwendungen (nicht privatrechtlicher Natur) gegen das Vorhaben k├Ânnen innerhalb der Einwendungsfrist bis einschlie├člich Dienstag, 15.03.2016, bei diesen Auslegungsstellen erhoben werden. Mit Ablauf dieser Frist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen. Die Einwendungen m├╝ssen schriftlich erhoben werden und Namen sowie die volle leserliche Anschrift des Einwenders enthalten.

Nach Ablauf der Einwendungsfrist entscheidet die Genehmigungsbeh├Ârde nach Aus├╝bung pflichtgem├Ą├čen Ermessens dar├╝ber, ob ein Er├Ârterungstermin durchgef├╝hrt wird, um die form- und firstgerecht erhobenen Einwendungen zu er├Ârtern, soweit dies f├╝r die Pr├╝fung der Genehmigungsvoraussetzungen von Bedeutung sein kann. Sofern ein Er├Ârterungstermin durchgef├╝hrt wird, findet dieser am 21.06.2016, 10.00 Uhr im Rathaus der Gemeinde Bestwig statt.

├ľffentliche Bekanntmachung des HSK gem. ┬ž 10 BImSchG

Amtsblatt des HSK vom 26.01.2016