In Deutschland gibt es eine Schul-Pflicht.
Das hei├čt: Jedes Kind muss zur Schule gehen.

Die Schul-Pflicht gilt ab 6 Jahren.

Das hei├čt: Zum Schul-Jahr 2021 bis 2022 m├╝ssen alle Kinder zur Schule die zwischen dem 1. Oktober 2014 und dem 30. September 2015 geboren sind.

Das bedeutet:

Wenn Ihr Kind in der Zeit geboren wurde, dann m├╝ssen Sie es zur Schule anmelden.

Das schwere Wort daf├╝r ist: Einschulen.

Wenn Ihr Kind zum 1. Mal in die Schule geht, hei├čt das: Einschulung.

Bevor Sie Ihr Kind zur Schule anmelden m├╝ssen, bekommen Sie eine Eltern-Benachrichtigung. Eine Eltern-Benachrichtigung ist ein Brief vom Amt.

In dem Brief steht:

Sie sollen Ihr Kind an einer Grund-Schule anmelden.

Wichtig:

Sie d├╝rfen die Schule selbst aussuchen. Suchen Sie eine gute Schule f├╝r Ihr Kind.

Zum Beispiel:

Eine Schule in der N├Ąhe. Damit Ihr Kind nicht so weit fahren muss.

Achtung:

Sie k├Ânnen Ihr Kind auch anmelden, wenn es nach dem 30. September 2015 geboren ist.

Dazu sagt man: Kann-Kinder. Das sind Kinder unter 6 Jahren. Die sind noch nicht schul-pflichtig. Das hei├čt: Sie m├╝ssen noch nicht zur Schule. Aber sie k├Ânnen, wenn sie wollen.

Wichtig:

Ihr Kind muss dann einen Test machen. Der Test prüft, ob Ihr Kind bereit für die Schule ist. Und Ihr Kind muss vom Schul-Arzt oder der Schul-Ärztin untersucht werden.
Die Schul-Leitung entscheidet dann:
Ob Ihr Kind schon in die Schule gehen darf. Oder ob es noch 1 Jahr warten muss.

 

Wann kann ich mein Kind anmelden?

F├╝r das Schul-Jahr 2021 / 2022 k├Ânnen Sie Ihr Kind vom 2. bis 6. November 2020 bei den Grund-Schulen der Gemeinde Bestwig anmelden.

Wo kann ich mein Kind anmelden?

Sie m├╝ssen Ihr Kind an einer Grund-Schule anmelden. Sie k├Ânnen selbst aussuchen, an welcher Schule. Sie haben ein Recht auf einen Schul-Platz. An einer Schule in Ihrer N├Ąhe.

Das Recht gilt aber nur:

1. Wenn die Schule gen├╝gend Pl├Ątze hat.

2. Wenn die Schule von der Stadt bezahlt wird.

Und es keine Privat-Schule ist.

Sie k├Ânnen w├Ąhlen zwischen

  • evangelischen Schulen
  • katholischen Schulen
  • Gemeinschafts-Schulen.

Manchmal gibt es zu wenige Pl├Ątze an der Schule, die Sie ausgesucht haben. Deshalb ist es wichtig, dass Sie einen Zweit-Wunsch haben.

Das hei├čt:

Sie suchen sich nicht nur 1 Schule aus. Sie suchen sich mindestens 2 Schulen aus. Wenn es bei einer Schule nicht klappt, kann Ihr Kind in die andere Schule gehen.

Wichtig:

Sie d├╝rfen Ihr Kind trotzdem nur an 1 Grund-Schule anmelden. Bitte ├╝berlegen Sie vorher genau, auf welche Schule Ihr Kind gehen soll.

Hier finden Sie eine ├ťbersicht mit allen Grund-Schulen in Bestwig.

Link: Schulen in Bestwig


Welche Papiere muss ich mitbringen?

Diese Papiere m├╝ssen Sie zum Anmelden mit bringen:

1. Die Geburts-Urkunde von Ihrem Kind.
Oder Ihr Familien-Stamm-Buch.

2. Ihren Personal-Ausweis

3. Die Eltern-Benachrichtigung vom Amt.

4. Den ausgef├╝llten Anmelde-Bogen.

Den Anmelde-Bogen bekommen Sie in den Schulen.

 

Was muss ich vorher noch wissen?

Gesundheits-Check

Bevor Ihr Kind in die Schule kommt, muss es von einem Schul-Arzt oder einer Schul-Ärztin untersucht werden.

Das schwere Wort daf├╝r ist:

Schul-├Ąrztliche Untersuchung.

Oder: Schul-Eingangs-Untersuchung.

Der Arzt oder die Ärztin prüft zum Beispiel:

  • Ob Ihr Kind krank ist.
  • Und andere Kinder anstecken kann.
  • Oder ob Ihr Kind besondere Hilfen braucht.

Sie bekommen den Termin f├╝r die Untersuchung beim Anmelden in der Grund-Schule.

 

Gemeinsames Lernen

Gemeinsames Lernen hei├čt:

Kinder mit und ohne Behinderung lernen gemeinsam in einer Klasse. Sie m├╝ssen Ihr Kind dazu auch bei der Schule anmelden.

Manchmal muss erst gepr├╝ft werden, ob Ihr Kind in die Schule gehen kann.

Zum Beispiel:

Wenn Ihr Kind besondere Hilfen braucht.

Zum Beispiel:

  • Einen Aufzug in der Schule.
  • Oder einen Transport.
  • Zum Beispiel: F├╝r einen Rollstuhl.

Es gibt eine Beratung beim Schul-Amt des Hochsauerlandkreises.

Link: Schulamt des Hochsauerlandkreises (HSK)

 

F├Ârder-Schulen

Braucht Ihr Kind besondere Hilfen?

Zum Beispiel: Wegen einer Behinderung beim

  • Sehen
  • H├Âren
  • oder Sprechen?

Es gibt manchmal Unterschiede:

  • Wie Kinder sich k├Ârperlich entwickeln.
  • Wie gut sie sich bewegen k├Ânnen.
  • Oder wie sie sich geistig entwickeln.

Sie k├Ânnen Sie Ihr Kind an einer F├Ârder-Schule anmelden. Wenn Sie sicher sind, dass Ihr Kind besondere Hilfe braucht.

Dabei ist wichtig:

  • Welche Behinderung hat Ihr Kind?
  • Welche Hilfen braucht Ihr Kind?
  • Welche Schule ist in der N├Ąhe?

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Kind einen F├Ârder-Bedarf hat, melden Sie Ihr Kind an einer Grund-Schule an. Jedes Kind muss von einem Schul-Arzt oder einer Schul-├ärztin untersucht werden. Sie pr├╝fen, ob Ihr Kind besondere Hilfe braucht. Das schwere Wort f├╝r die Hilfe ist:

Sonder-p├Ądagogische F├Ârderung.

Link: Informationen zur Sonderp├Ądagogischen F├Ârderung durch den Hochsauerlandkreis (HSK)

 

Wer hilft mir beim Anmelden?

Sie bekommen einen Brief vom Schul-Tr├Ąger.

Der Brief hei├čt: Eltern-Benachrichtigung.

In dem Brief stehen die Adressen von Grund-Schulen.

Wenn Sie Fragen zum Anmelden haben:

Rufen Sie bitte bei einer Grund-Schule an. Oder gehen Sie pers├Ânlich vorbei.

 

Infos zum Anmelden

Jede Schule muss zuerst die Kinder aufnehmen, die in der N├Ąhe wohnen. Manchmal reichen die Pl├Ątze nicht f├╝r alle Kinder.

Zum Beispiel:

Weil viele Kinder in der N├Ąhe von der Schule wohnen. Oder weil viele Eltern sich die gleiche Schule w├╝nschen. Dann muss die Schule viele Fragen pr├╝fen.

Zum Beispiel:

  • Hat das Kind Geschwister in der Schule?
  • Hat das Kind einen langen Schul-Weg?
  • In welchem Kindergarten war das Kind?

Wir k├Ânnen nicht immer alle W├╝nsche erf├╝llen. Wenn es in Ihrer Wunsch-Schule nicht klappt, dann gibt die Schule Ihre Anmeldung weiter

an Ihre Zweit-Wunsch-Schule.

Wenn es dort auch nicht klappt, dann machen wir Ihnen einen Vorschlag f├╝r eine andere Schule in Ihrer N├Ąhe.

 

├ťbergang vom Kindergarten in die Grund-Schule

Zum ├ťbergang vom Kinder-Garten in die Grund-Schule gibt es Info-Veranstaltungen.


 

┬ę Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

┬ę Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

┬ę Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

┬ę Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

┬ę Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

┬ę Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

┬ę Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

* Die Bilder geh├Âren:

Lebenshilfe f├╝r Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V.,

Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.