Seit 1979 werden die Abgeordneten des Europäischen Parlaments durch Volkswahlen in den Mitgliedsstaaten in allgemeiner, unmittelbarer, freier und geheimer Wahl für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt.

 

Die nächste Wahl zum 9. Europäischen Parlament

ist am 26. Mai 2019.

 

Vom 23. bis 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. Die Bundesregierung hat am 19. September 2018 als Wahltermin für die Europawahl in Deutschland den 26. Mai 2019 bestimmt (siehe hierzu „Bekanntmachung des Wahltages für die Europawahl 2019“ vom 8. Oktober 2018 (BGBl. I S. 1646)).

Die Wahl zum Europäischen Parlament erfolgt nicht nach einem einheitlichen europäischen Wahlrecht, sondern nach nationalen Wahlgesetzen. Das Europawahlgesetz und die Europawahlordnung regeln das Wahlverfahren in der Bundesrepublik Deutschland.

 

Auf der Internetseite des Bundeswahlleiters finden Sie Informationen zu den folgenden Themen:


Zum Endspurt der Europawahl gibt es einen 3-Minuten_Wahlwerbespot des Europäischen Parlaments:

Hier klicken : Wahl-Webespot

 

Der Kreiswahlausschuss - bestehend aus dem Kreiswahlleiter und sechs Beisitzern - stellt  in öffentlicher Sitzung das endgültige Wahlergebnis im Kreis fest. Der Kreiswahlleiter wird von der Bezirksregierung ernannt, und die Beisitzer und für jeden Beisitzer ein Stellvertreter werden durch den Kreiswahlleiter berufen.

 

Europawahl am 25. Mai 2014:

Mehr als 375 Millionen EU-Bürgerinnen und EU-Bürger haben das Europäische Parlament gewählt. Die Ergebnisse finden Sie hier:


Informationen zum Land NRW:

->  Ergebnisse der NRW-Wahlkreise

->  Ergebnisse der Gemeinde Bestwig

 


Ihre Ansprechpartner bei der Gemeinde Bestwig:

 

Norbert Stratmann

Rathausplatz 1

59909 Bestwig

1. OG, Zimmer 1.01

Tel.: 02904/987-107

Fax: 02904/987-274

 

Brigitte Hilgenhaus

Rathausplatz 1

59909 Bestwig

1. OG, Zimmer 1.04

Tel.: 02904/987-109

Fax: 02904/987-274