Velmede/Bestwig. Auf eine lange Geschichte blickt der TuS Velmede-Bestwig zurück: 2017 wurde der Sportverein 125 Jahre alt. In dieser Zeit war der TuS - so hat es ein Blick ins Vereinsarchiv ergeben - an insgesamt 12 Sportstätten in Velmede und Bestwig aktiv. Mit einer „historischen Wanderung“ wirft der TuS Velmede-Bestwig ein Schlaglicht auf diese Örtlichkeiten.

Unter dem Motto „Wo Alfons (Bamfaste) turnte und Kalli (Gerhard) seine Tore schoss“ lädt der TuS Velmede-Bestwig am Mittwoch, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit), alle Vereinsmitglieder und die gesamte Bevölkerung ein, einen Teil dieser alten Sportstätten noch einmal zu besuchen und unter sachkundiger Führung  an die berühmt-berüchtigten „alten Zeiten“ zu erinnern.

Start ist am 3. Oktober um 12.30 Uhr am „Highway Man“ in Velmede. Vor 125 Jahren - also im Jahr 1892 - nannte sich die Lokalität „Gasthof Mütherig“. Hier trafen sich Velmeder Männer und gründeten den Turnverein Velmede von 1892. Und auch geturnt wurde zunächst in eben diesem Gasthof . Im Jahr 1938 schließlich fusionierte der TV Velmede mit dem 1907 gegründeten SV Bestwig zum heutigen TuS Velmede-Bestwig.
18 09 17 Wanderung

Die Wanderung führt an den Bestwiger Ruhrwiesen - der ersten Sportstätte der TuS-Fußballer nach dem 2. Weltkrieg - zum Bestwiger Bahnhof. Dort befindet sich der frühere Fußballplatz des SV Bestwig. Das ist kein Zufall: In den Anfangsjahren war die Eisenbahn bevorzugtes Transportmittel der Fußballer im Sauerland. An den historischen Stationen gibt es unter fachkundiger Führung immer wieder spannende, witzige und lebenspralle Erinnerungen und Fakten zu Geschichte und Geschichten des TuS Velmede-Bestwig.

Weiter wird der Weg zum Valmesportplatz, zur Schützenhalle, zum Gasthof Sauerwald und zur Turn- und Schwimmhalle am Ostenberg gehen. Hier endet auch die etwa dreistündige Wanderung mit einem Klönabend bei Getränken und Gegrilltem. Ausdrücklich, so Vorsitzender Elmar Dünschede, möchte der Verein diese Wanderung durch die Zeitgeschichte mit allen Velmedern und Bestwigern gemeinsam durchführen: „Der TuS Velmede-Bestwig sieht sich als Bestandteil des Dorflebens unseres Doppelortes und war mit seinen Angeboten immer offen für alle Bürgerinnen und Bürger.“ Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt; die Teilnahme ist - selbstverständlich - kostenlos.