Ramsbeck. „Erzschleppen bis der Rücken krachte“ - bis ins 19. Jahrhundert war das für Kinder harte Realität, wenn sie im Bergbau schuften mussten. Heutige Kinder-Generationen können erleben, wie es Altersgenossen in früheren Jahrhunderten erging: Das Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck bietet für Donnerstag, 18. April (Gründonnerstag) einen öffentlichen Workshop „Erzschleppen“ an.

Hintergrund: Seit 2018 gibt es im Besucherbergwerk die entsprechenden Workshops für Kindergruppen, Schulklassen oder Vereine. „Erzschleppen bis der Rücken krachte“ macht frühe Bergbautechnik und ein Stück Sozialgeschichte direkt erfahrbar - Manuel Dech, im Besucherbergwerk zuständig für Bildung und Vermittlung: „Die Kinder sollen begreifen, dass das ein Knochenjob war, richtig schwere Arbeit.“ Der Trick: „Wir vermitteln ihnen Wissen, ohne dass sie es merken.“

Bisher war der Workshop, der sich an Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren richtet, Schulklassen und Gruppen vorbehalten. Bei der Veranstaltung am 18. April können nun auch einzelne Kinder oder Kleingruppen angemeldet werden, die Einblick in das Leben von Bergbau-Kindern vergangener Jahrhunderte nehmen wollen.

Nach einer kurzen Führung, bei der die Kinder selbst eine Erztrage durch das Museum tragen dürfen, legen die Teilnehmer im Museum über Tage selbst Hand an: Sie bauen ein Modell einer historischen Erztrage aus Sperrholz. Dann geht es mit der Grubenbahn unter Tage. Dort werden mit einem Grubenführer die Unterwelt des Sauerlandes und die modernen Maschinen des Bergbaus, die seit den 1950-er Jahren zum Einsatz kamen, erkundet. Natürlich bekommt jedes Kind neben der selbst gebauten Erztrage auch ein echtes Stück Ramsbecker Erz mit nach Hause.

 

19 04 04 Workshop 01

„Erzschleppen bis der Rücken krachte“ ist ein Workshop, der frühe Bergbautechnik und ein Stück Sozialgeschichte direkt erfahrbar macht.
Am 18. April bietet das Sauerländer Besucherbergwerk die Veranstaltung erstmals für die Öffentlichkeit an.

Bildnachweis: Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck

 

Der Workshop beginnt um 13 Uhr und dauert bis etwa 15.30 Uhr; die Kosten betragen pro Kind - inklusive Eintritt - 10 Euro. Fünf bis maximal 25 Kinder können in einer Gruppe mitmachen. Anmeldungen und weitere Informationen: Tel.: 02905/250; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Homepage: www.sauerlaender-besucherbergwerk.de.