Bestwig. Mehr Unterstützung für Sportvereine, die intensiv Jugendarbeit betreiben, soll es künftig in der Gemeinde Bestwig geben. Das empfiehlt der Bürgerausschuss der Gemeinde auf Antrag der CDU-Fraktion einstimmig dem Gemeinderat. Für jeden Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahre, der aktiv in einer Sportart des Vereins tätig ist, soll der Verein künftig nicht nur 1 Euro, sondern 5 Euro Zuschuss bekommen. 

Außerdem solle das Engagement von Vereinen mit eigenen Sportanlagen entsprechend gewürdigt und deren Anlagen soweit wie möglich gerecht gefördert werden, heißt es im CDU-Antrag. Konkret: Anträge auf Gewährung von Zuschüssen müssen bei größeren Maßnahmen bis zum 1. April, bei Kleinmaßnahmen bis zum 1. Oktober gestellt werden. Der Stichtag 1. April gilt auch für Anträge auf Bezuschussung von Sportgeräten über 5.000 Euro. Bei Geräten unter 5.000 Euro gilt weiterhin der 1. Oktober. Die Obergrenze für Zuschüsse der Gemeinde bei der Anschaffung von Sportgeräten soll auf 2.000 Euro erhöht werden.

Mit den neuen Abgabeterminen für Anträge soll dem zuständigen Fachausschuss ebenso wie dem Rat ausreichend Zeit zur Abwägung und Bewilligung im Haushalt des folgenden Jahres gegeben werden. Dadurch erhofft man sich eine gerechtere Verteilung der Mittel.

Endgültig entscheiden wird der Gemeinderat in seiner Sitzung am Mittwoch, 21. November.